19-Jähriger verletzt zwei Polizisten

Bei einem Einsatz an der Albert-Köhler-Straße im Chemnitzer Stadtteil Morgenleite sind am Montagabend zwei Polizisten attackiert und leicht verletzt worden. Gegen 21.25 Uhr wurden die Beamten in ein Mehrfamilienhaus gerufen, weil dort ein Mann gegen mehrere Türen trat und so versuchte in die Wohnungen einzudringen. Als die Polizisten im Hausflur auf den 19-jährigen Mann aus Eritrea trafen, attackierte dieser die Beamten mit dem Bowdenzug einer Fahrrad-Bremsanlage. Dabei wurde ein Polizist leicht verletzt, die Beamten mussten sich zunächst zurückziehen. Während der medizinischen Behandlung suchten andere Polizisten in dem Haus nach dem Täter. Als sie auf den Mann stießen, ging er wieder auf die Beamten los. Dabei wurde ein weiterer Polizist leicht verletzt. Der Täter rannte daraufhin Richtung Hausausgang und konnte dort von der Polizei gestellt werden.

Ein Drogenschnelltest reagierte positiv Amphetamine und Cannabis. Der 19-Jährige wurde zunächst in Gewahrsam genommen, später aber auf Weisung der Staatsanwaltschaft wieder aus der Dienststelle entlassen. Die beiden verletzten Polizisten konnten noch in der Nacht das Krankenhaus wieder verlassen. (luka)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    Urlaub2020
    10.01.2020

    Armes Deutschland.....!

  • 37
    4
    AliceAndreas
    07.01.2020

    Da versucht ein Mann gewaltsam in mehrere Wohnungen einzudringen, schlägt die Polizei in die Flucht, verletzt 2 Beamte, steht dabei unter Drogen ...

    Und darf nach wenigen Stunden entspannt nach Hause gehen - ich denke er hat seine Lektion gelernt und macht so etwas niiiiiiiieeeeee wieder!