20 Jahre nach der Jahrhundertflut: Als die Chemnitz breiter als die Elbe war

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Warum blieb die Chemnitzer Innenstadt von der Flutwelle 2002 weitgehend verschont? Der Pegel stand höher als zur letzten Jahrhundertflut 1954, als Menschen mit Flößen durch die City staken mussten. Ex-Umweltamtschef Thomas Scharbrodt, schon damals Warner vor Hochwassergefahr und Klimawandel, klärte die "Freie Presse" einst auf. Jetzt - 20 Jahre später - ordnet er alles noch mal ein. 


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.