7000 Euro für die Ukraine erlaufen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mit sportlicher Betätigung für einen guten Zweck Spenden sammeln, das wollten die Initiatoren eines Laufes, der am Donnerstag am Schloßteich über die Bühne ging. Im Mittelpunkt stand dabei, Geld für die Unterstützung von aus der Ukraine vor dem Krieg Geflüchteten sowie in der Ukraine wegen des Krieges auf Hilfe angewiesene Menschen einzunehmen. Wie Romy Haubensak vom André-Gymnasium mitgeteilt hat, ist der sogenannte Sponsorenlauf unter dem Motto "Running for Ukraine" offenbar auf eine seitens der Initiatoren erhoffte Resonanz gestoßen und gut angenommen worden. Die etwa 150 Teilnehmer erliefen eine Spendensumme von 7000 Euro für Ukrainehilfe. (fp)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.