A 4 Chemnitz-Glösa: 3 Verletzte nach Unfall mit Transporter

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Laut Polizei touchierte ein Citroën-Transporter die Leitplanke und einen Lkw. Der Fahrer wurde leicht, zwei Mitfahrer schwer verletzt.

Chemnitz.

Ein Verkehrsunfall mit zwei im Fahrzeug eingeklemmten Personen hat sich am Dienstagvormittag auf der Autobahn 4 nahe der Anschlussstelle Chemnitz-Glösa ereignet.

Wie die Polizei mitteilte, verunfallte gegen 10.30 Uhr ein Citroën-Transporter, der in Richtung Erfurt unterwegs war. Das Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte zunächst mit der Leitplanke und dann mit einem Lkw Volvo. Laut Polizei wurde der Transporter leicht verletzt. Der 48 Jahre alte Beifahrer und ein 38-jährige Mitfahrer wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch Feuerwehrleute geborgen werden. Beide kamen ebenfalls in ein Krankenhaus.

Der Sachschaden betrug laut Polizei 19.000 Euro. Die Fahrbahn blieb für etwa eine Stunde vollgesperrt. Es bildete sich ein Rückstau bis zur Anschlussstelle Hainichen. (tka)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.