Auf Belästigung folgt Schlägerei

Chemnitz.

Ein 21-jähriger Iraker hat in der Nacht zum Samstag eine 19-Jährige im Chemnitzer Zentrum unsittlich berührt. Laut Polizei, kamen drei Männer der Deutschen zu Hilfe. Sie sollen auf den 21-Jährigen eingeschlagen haben, der augenscheinlich unverletzt war. Daraufhin zog dieser ein kleines Taschenmesser mit einem Korken auf der Messerspitze und bedrohte die Personen. Beim Eintreffen der Polizei war von den zu Hilfe gekommenen Männern noch ein 19-jähriger Deutscher anwesend. Wie die Polizei mitteilte, kam bei der Auseinandersetzung das Messer selbst in keiner Form zur Anwendung. (fp)

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    4
    WolfgangPetry
    24.06.2020

    Im gleichen Zeitraum sind in C statistisch X.X Frauen vergewaltigt / Kinder missbraucht worden. Ist so. Ganz ohne Taschenmesser, was gar nicht erst zum Einsatz kam. Ganz ohne Ausländer. Das schaffen wir Deutsche ganz allein!

  • 50
    24
    OmaundOpa
    20.06.2020

    Bloß nicht nachts nach Chemnitz!

  • 48
    37
    gelöschter Nutzer
    20.06.2020

    Chemnitz ist bunt! Zum Glück ist die Unsicherheit nur "gefühlt"!

  • 61
    11
    ths1
    20.06.2020

    Dass es nur ein kleines Messer war, macht es nun auch nicht besser.