Auf den Spuren des Bauhauses

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Henry van de Velde-Gesellschaft organisiert gemeinsam mit der Marianne Brandt-Gesellschaft und dem Kulturforum der Villa Esche eine Veranstaltungsreihe zur Rezeption des Bauhauses in der Zeit von 1933 bis 1945 sowie von 1949 bis 1989. Der erste Vortrag dieser Reihe findet am kommenden Donnerstag, 9. September, in der Villa Esche an der Parkstraße 58 statt. Beginn ist um 19 Uhr. Der Titel des Vortrages lautet: Von "kranken Bautypen" und "Reklame-Architekten" - Zum Umgang mit dem Neuen Bauen 1933 - 45". Referentin ist die Bauhaus-Expertin Anke Blümm vom Bauhausmuseum Weimar. Der Eintritt kostet 12 Euro, ermäßigt 7 Euro. (fp)

Anmeldungen zu der Veranstaltung sind erbeten bei der Villa Esche oder im Internet unter

vandevelde.sachsen@gmx.de

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.