Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen

Auseinandersetzung an Brückenstraße

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Registrieren und testen.

3333 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    5
    RingsOfSaturn
    23.06.2020

    @ArndtBremen: Nein, tatsächlich habe ich das Programm nicht gelesen. Deshalb frage ich nach. Bloß bin ich nach ihrer Antwort auch nicht schlauer - für welche Probleme hat die Afd denn Lösungen, die alle anderen Parteien nicht erkannt haben?

    Wenn ich mir die Kurzversion des Grundsatzprogramms ansehe, (https://www.afd.de/kurzversion/) dann finde ich im Inhaltsverzeichnis auch keine besonderen Themen, die andere Parteien nicht auch im Programm stehen hätten. Die inhaltlichen Forderungen unterscheiden sich ganz sicher, aber andere Parteien haben dafür eben andere Ideen.

  • 1
    5
    RingsOfSaturn
    23.06.2020

    @mops: zunächst wundert es mich, dass sie wissen, was die anderen User denken. Noch mehr wundert es mich aber, dass sie mir echtes Interesse an der Diskussion absprechen.

    Nach meinem Empfinden gebe ich mir Mühe sachlich zu argumentieren, nehme Bezug auf konkrete Aussagen und werde nicht persönlich.

    Wenn ich eine Aussage lese, die ich nicht nachvollziehen kann, oder für die ich keine Begründung sehe, dann frage ich nach. Die Antwort muss mich ja nicht überzeugen, aber zumindest macht es für mich die Meinung des Gesprächspartners verständlich.

    Da sie das offenbar anders Empfinden als ich, würde mich schon mal ihre Vorstellung von echtem Interesse interessieren.

  • 7
    2
    mops0106
    23.06.2020

    @Rings: Ich habe meine politische Meinung insgesamt und auch zum Thema Linksextremismus/ Antifa/ "gute" Demonstranten... schon sehr oft ausführlich geäußert. Natürlich kann und werde ich mich nicht bei jedem Artikel so ausführlich äußern. Sie kennen meine Meinung auch. Und wissen Sie: Die anderen hier Genannten zweifeln auch an Ihrem echten Diskussionsinteresse; deshalb bekommen Sie keine Antwort auf Ihre "Fragen".

  • 2
    6
    RingsOfSaturn
    23.06.2020

    Schade, dass @Peggy nicht antworten möchte.

    So langsam gewöhne ich mich daran.

    @hinterfragt macht eine Aussage, die Nachfrage nach der Begründung bleibt unbeantwortet.
    ("Unteilbar": Rund 100 Chemnitzer beteiligen sich an bundesweiter Solidaritätsaktion)

    @Mops macht mehrere Aussagen, auf konkrete Nachfragen kommt die pauschale Antwort "lesen sie meine anderen Kommentare" - ohne zu sagen, welche. (anti -Rassismus Demonstration zieht vor Polizei Präsidium)

    @chwtr antwortet auf konkrete Nachfrage zum Verständnis seiner Aussage nicht (verprügelter ausländischer Jugendlicher)

    Schade! Klar kann jeder einfach eine Aussage in den Raum werfen - für mich ist das hier aber eine Plattform zur Diskussion und da gehören Nachfragen doch dazu. Ohne den gegenseitigen Austausch kann ich andere Positionen auch nicht nachvollziehen bzw. verstehen.

  • 6
    3
    ArndtBremen
    23.06.2020

    @RingsOf...: Haben sie das Programm der AfD nicht gelesen??? Es ist nunmal die einzige Partei (ich gehöre im Übrigen einer Anderen an), welch die Probleme im Land nicht nur kennt und offen anspricht, es ist die Partei, die Lösungen für die Probleme hat.

  • 7
    5
    RingsOfSaturn
    22.06.2020

    @Peggy: ich habe die Frage Ernst gemeint, warum ist die AFD die einzige wählbare Partei?

  • 7
    6
    Malleo
    22.06.2020

    RoS
    Sie fühlen sich wohl im Land der unbegrenzten Zumutbarkeit?

  • 6
    11
    gelöschter Nutzer
    22.06.2020

    @Rings: Nun seien Sie doch nicht so begriffsstutzig!

    Die AfD ist neben den Volkskräften NPD und III. Weg die einzige machtvoll demokratisch gewählte Ausländer-Raus-Partei in dieser Bundesrepublik. Und „Ausländer-Raus!“ ist ja nun mal das Allerwichtigste, was man braucht, um unsere Probleme zu lösen.
    Denn dann werden endlich die infektiösen Wohnsilos nicht mehr übervölkert sein, sondern leer und den streng geschützten Fledermäusen zur Verfügung stehen.
    Back to the roots for the Corona viruses!
    Und es kommt noch viel besser:
    Jeder darf seinen Spargel selber stechen oder seine Spreewald-Gurken pflücken und dabei das Landleben aus ganz neuer Perspektive genießen. Die Massenschlachthöfe schließen, was das Tierwohl stärkt. Und auch die Baustellen wuchern mangels Eisenflechtern nicht mehr so arg schnell in die Höhe oder Breite. Zu guter Letzt dürfen sich dann endlich auch wieder die junggebliebenen deutschen Erwachsenen täglich und persönlich hingebungsvoll um ihre ins Altersheim delegierten Eltern kümmern. Was will man mehr?

  • 11
    5
    gelöschter Nutzer
    21.06.2020

    Wer Probleme nicht wahrnehmen kann oder will, kann die Probleme nicht lösen. Wer keine Probleme lösen kann, hat in der Politik nichts verloren.

  • 10
    18
    RingsOfSaturn
    21.06.2020

    @Peggy:
    "die AfD IST die einzig wählbare Partei zur Zeit. Je mehr Menschen das begreifen um so größer wird die Chance das die AfD allein regieren kann."

    Ich habe das noch nicht begriffen. Warum ist die AFD die einzige wählbare Partei?

  • 17
    7
    gelöschter Nutzer
    21.06.2020

    Stasi, bitte lasst die Kommentare. Das bringt nichts. Was früher im Goldenen Hahn los war, hat mit den Messerstechereien von heute nichts zu tun.

  • 20
    7
    mops0106
    21.06.2020

    @christophdoerffel:
    Es gab sicher bei großen Veranstaltungen auch mal Schlägereien; wie oft, wenn Alkohol im Spiel ist. Ich kenne das auch nur aus Erzählungen von Bekannten, weil es in den Nachtbars, in denen ich mit meinen Arbeitskollegen und Freunden war, keine Schlägereien gab. Und auf der Straße fanden abends auch keine Schlägereien statt, wie heute oft. Aber zumindest wurde "im Normalfall" aufgehört, wenn jemand am Boden lag, es wurde nicht gegen den Kopf getreten oder dieser auf den Bordstein getreten. Es wäre sicher auch bekannt geworden, wenn es ständig Vergewaltigungen gegeben hätte. Und schon gar nicht war es Usus, dass Messer mitgeführt und eingesetzt wurden.

  • 19
    7
    Steuerzahler
    21.06.2020

    @ christophdoerffel: Und im Mittelalter erst! Wie man da aufeinander losging! Da ist doch ein Messer heute ein Klacks! Der Maßstab ist halt Ausgangspunkt für das Urteil!

  • 11
    22
    christophdoerffel
    21.06.2020

    Wenn ich daran denke, was ein verrenteter Arbeitskollege über die regelmäßigen Schlägereien im Goldenen Hahn zu "seiner Zeit" erzählt hat, ist es heutzutage echt zivilisiert.

  • 27
    8
    vonVorn
    21.06.2020

    Immer wieder lustig, über ein Oppositionspartei wird gelästert und über die, die diese politischen Zustände zu verantworten haben kein Wort. Das ist doch nicht so schwer zu begreifen, die AfD ist das Ergebniss der Politik in Deutschland der letzten Jahre. Einer Oppositionspartei vorzuwerfen das Sie nichts ändert, zeigt nur das man sich mit den Gründen für den Erfolg dieser Partei nicht beschäftigen will.
    @KMS Wähler zu beleidigen weil Sie eine Partei wählen, zeugt davon das Sie nichts von Demokratie halten, denn da hat man so etwas zu akzeptieren.

  • 28
    13
    mops0106
    21.06.2020

    Die AfD würde, wenn sie bundespolitische Macht hätte, zumindest anfangen, die Probleme, die mit der Migration in Zusammenhang stehen, zu regeln. Was sie nach den Fehlern der vielen Jahrzehnte erreichen könnte, bliebe anzuwarten. Aber man lässt sie ja nicht handeln.

  • 14
    30
    872889
    21.06.2020

    Genau, @Peggy01, die AfD löst alle Probleme und holt irgendjemanden aus irgendeinem Dilemma heraus. Das Dilemma ist nur die AfD selbst, was sie täglich - nur mit sich selbst beschäftigt - unter Beweis stellt.

  • 14
    8
    Interessierte
    21.06.2020

    Der Imbiss im Tietz , der ist ja` nun zu und die hatten doch noch keine alternative gefunden …
    https://www.freiepresse.de/chemnitz/doener-imbiss-am-tietz-muss-schliessen-artikel10732914

    Wie wäre es denn , wenn diese Betreiber in das Technische Rathaus ziehen , der Imbiss ist ja´ nun auch schon wieder dort ´raus und der hier ging ja` wohl ...

  • 22
    13
    Malleo
    21.06.2020

    KMS
    Beauftragen Sie einen Handwerker wieder, der ein Schlechtleistung ablieferte?
    Logik pur!

  • 35
    30
    gelöschter Nutzer
    21.06.2020

    KMS... Nicht die AfD macht alles schlimmer. Das ist die Ignoranz der Blockparteien und die AfD IST die einzig wählbare Partei zur Zeit. Je mehr Menschen das begreifen um so größer wird die Chance das die AfD allein regieren kann. Das ist die einzige chance aus dem Dilemma raus zu kommen .

  • 28
    12
    Steuerzahler
    21.06.2020

    @KMS1983: Sie sollten einmal versuchen der Frage nachzugehen, warum diese Partei gewählt wird, statt populistische Allgemeinplätze zu wiederholen! Vielleicht spielt dabei auch eine Rolle, dass die von Ihnen favorisierten Koalitionen genau die heutige Situation verursacht haben, indem sie Positionen verlassen haben, die heute diese Partei vertritt? Wenn diese von Ihnen gebashde Partei von einem demokratischen Prozess ausgeschlossen wird, was sagt das wohl über den Zustand unserer Demokratie aus. Frei nach dem Motto: Demokratie ist so lange gut, wie sie für meine Partei gut ist?

  • 20
    41
    KMS1983
    21.06.2020

    Wenn die Leute so d*** sind, wieder und wieder eine Partei zu wählen, mit der keine andere Partei koaliert oder zusammenarbeitet und dieses Land deshalb Periode für Periode durch eine Große Koalition regiert wird, der muss sich doch nicht wundern, dass das Parteiprogramm der Schwarzen immer Roter und das der Roten immer Schwarzer wird. Entscheidet euch endlich für eine wählbare Partei und ihr werdet wieder durch ein Grünrotes oder Schwarzgelbes Bündnis geführt. Dann gibt's auch wieder eindeutige Entscheidungen. Die Afd macht nichts besser, sie macht es seit Jahren schlimmer.

  • 28
    7
    KTreppil
    20.06.2020

    Nur leider hat diese Aufwachtablette bei der CDU (noch) nicht Wirkung gezeigt.

  • 40
    17
    Malleo
    20.06.2020

    klapa Absolut richtig.
    Deshalb ist die AfD auch die wach-auf- Tablette der CDU.

  • 43
    13
    klapa
    20.06.2020

    Und wir können uns, glaube ich, darüber einig sein, Malleo und mops, dass das Bestehen und die Entwicklung der AfD seit 2013 mit ziemlicher Eindeutigkeit auf die CDU/CSU-Politik der letzten Jahrzehnte zurückzuführen ist, über deren politische Positionierung F. J. Strauß noch sagte, rechts von ihr dürfe es keine Partei geben.

    Die AfD ist nicht relativ stark wegen ihrer überragenden politischen Aktivitäten, sondern wegen kapitaler Fehler, die Merkel in ihrer Politk begangen hat, die eine konstante Bewegung nach links beinhaltete.

    Wer das nicht glaubt, sollte die Programme der AfD mit denen der CDU/CSU von vor 20 Jahren und jünger miteinander vergleichen.

  • 37
    18
    mops0106
    20.06.2020

    Malleo, ich weiß. Und viele andere wissen es auch; leider immer noch zu wenig. Ich habe bei meinen Kommentaren zu AfD-Artikeln schon oft geschrieben, dass die Diffamierung der AfD und ihrer Wähler als rechtsradikal wegen dieser Standpunkte falsch ist, da noch vor wenigen Jahren die Politiker von CDU (und SPD) diese Meinungen vertraten. Und es gibt noch genug, die das mit rot bewerten oder sich negativ dazu äußern, obwohl das Internet (noch?) der Zeitzeuge ist.

  • 66
    17
    Malleo
    20.06.2020

    Wir haben es zugelassen, dass Millionen Menschen geringer Qualifikation direkt in unsere Sozialsysteme einwanderten und vom Staat- also der Solidargemeinschaft- unterstützt wurden.
    P. Steinbrück SPD 15.11.2010

    Die multikulturelle Gesellschaft ist gescheitert.
    A. Merkel CDU 2004.

    Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, das gibt Mord und Totschlag.
    H. Schmidt SPD 1981

    Der größte Feind der Politiker sind die Archive.
    Ohne Worte.....

  • 47
    12
    NeuErzgebirger
    20.06.2020

    Uns wurde es in Berlin zu bunt. Deshalb wohnen wir seit fast einem Jahr nicht mehr dort. Das geht schneller als man denkt.

  • 41
    15
    klapa
    20.06.2020

    Vielfalt und Buntheit sind gefragt, Malleo.

    ‚Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf!’ - Göring Eckardt

    Wer sollte sich da nicht freuen.

  • 50
    19
    Malleo
    20.06.2020

    Mir konnte noch keiner eine nachvollziehbare Antwort auf die Frage geben, welche Vorteile sich für uns Deutsche ergeben,wenn in manchen Stadtvierteln sich die Zusammensetzung der UN abbildet.

  • 50
    23
    mops0106
    20.06.2020

    Das ist schon wieder der 3 oder 4. "Einzelfall" in den letzten Wochen. Und das geht gerade in den Sommermonaten schon seit ein paar Jahren so.

  • 52
    26
    j35r99
    20.06.2020

    Warum geht von uns älteren Leuten wohl niemand mehr in die Stadt?

  • 43
    35
    gelöschter Nutzer
    20.06.2020

    Zum Glück ist alles nur gefühlt!