Buslinie wird zur Dauereinrichtung

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Buslinie 79, die zwischen Zentralhaltestelle und einer Siedlung am Küchwald verkehrt, bleibt dauerhaft erhalten. Das hat der Stadtrat beschlossen. Die Verbindung war vor 15 Jahren zunächst als Übergangslösung bis zum Bau eines zusätzlichen Bahn-Haltepunktes an der Strecke Chemnitz-Leipzig eingerichtet worden. Nach dessen Fertigstellung blieb die Linie auf Wunsch der Nutzer zunächst weiter in Betrieb, zuletzt befristet bis Ende dieses Jahres. Die Kosten für den Betrieb betragen laut Stadt aktuell rund 84.000 Euro jährlich. (micm)