Busse werden mit W-Lan ausgestattet

Chemnitz.

Damit Fahrgäste die Zeit im Bus zum Beispiel für Internetrecherchen oder die Pflege ihrer E-Mail- oder Facebook-Kontakte nutzen können, bieten Verkehrsunternehmen zunehmend W-Lan in ihren Fahrzeugen an. Der Regionalverkehr Erzgebirge (RVE) hat ein Pilotprojekt gestartet und alle Busse, die auf der Linie 210 zwischen Chemnitz und Oberwiesenthal verkehren, mit entsprechenden Empfangsgeräten ausgestattet. Der Chemnitzer Verkehrsbetrieb CVAG will mittelfristig nachziehen, sagte dessen Unternehmenssprecher Stefan Tschök am Montag.

Die CVAG habe 14 neue Busse bestellt, von denen die ersten beiden am Ende dieses Jahres in Chemnitz eintreffen sollen. Diese Fahrzeuge werden bereits mit W-Lan ausgestattet sein. Wann genau sie dann auf Chemnitzer Straße fahren werden, sei noch offen, so Tschök. Die restlichen zwölf neuen Busse werden 2019 erwartet. Auch sie sollen bei ihrer Inbetriebnahme über W-Lan-Technik verfügen. Darüber hinaus sollen in den kommenden Jahren Bestandsfahrzeuge mit Geräten für den drahtlosen Internetzugang ausgerüstet und weitere neue Fahrzeuge, die über die Technik verfügen, angeschafft werden.

In den RVE-Bussen der Linie 210 weist ein W-Lan-Piktogramm auf den jeweiligen Netzwerknamen des Busses hin. Ist dieser ins Smartphone eingegeben und hat der Fahrgast den Nutzungsbedingungen zugestimmt, besteht zeitlich unbegrenzt Zugriff auf das Netz, heißt es vom RVE. (gp)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
4Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 2
    0
    Hinterfragt
    25.07.2018

    Tja, um u.a. dies zu finanzieren werden gerade mal wieder die Fahrpreise erhöht ...

  • 10
    6
    Hinterfragt
    23.07.2018

    Dinge, die die Welt nicht braucht..., als gäbe es nichts wichtigeres zu finanzieren.

  • 6
    9
    AmZeisigwald
    23.07.2018

    Na wunderbar...Da können dann noch mehr teenies ihre Musik laut über ihre boxen hören und andere nerven.

  • 13
    2
    HHCL
    23.07.2018

    Bevor man solchen Schnickschnack einführt, möge man doch bitte zunächst dafür sorgen, dass die elektronischen Anzeigetafeln mal richtig funktionieren. (Das dürfte auch mittels W-Lan arbeiten, bzw. oft nicht arbeiten.)
    Da werden Busse angezeigt die schon längst abgefahren sind; teilweise wird bei dicht aufeinanderfolgenden Bussen oder Bahnen genau der/die falsche angezeigt; riesengroß wird der Hinweis eingeblendet, man möge den Aushangfahrplan bemühen. Bitte erstmal die Basics und dann W-Lan!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...