Carport-Brand in Röhrsdorf springt auf Wohnhaus über

Bei dem Feuer sind eine 68-jährige Frau und ein Feuerwehrmann verletzt worden. Ein Hund konnte gerettet werden.

Chemnitz.

Im Stadtteil Röhrsdorf ist in der Nacht zu Sonntag gegen 2 Uhr ein Carport an der Schulgasse aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten. Das Feuer sprang auf ein Wohnhaus über. Die 68-jährige Bewohnerin des Hauses musste mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Auch ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten verletzt. Ein Hund konnte gerettet werden.

Das Carport sowie das Wohnhaus wurden durch das Feuer komplett zerstört. Ein Übergreifen auf benachbarte Häuser konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Wegen Einsturzgefahr wurden Straßen zeitweise abgesperrt. 

Im Einsatz waren zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr sowie vier Einheiten der freiwilligen Feuerwehren der Stadt Chemnitz mit insgesamt 87 Einsatzkräften.

Im Ergebnis erster Untersuchungen geht die Polizei derzeit von Brandstiftung aus. Die Ermittler gehen einer Reihe ähnlicher Fälle nach, die sich seit einigen Wochen im Stadtgebiet und darüber hinaus gehäuft ereigneten. Personen, die Hinweise geben können, sollen sich unter der Telefonnummer 0371 3873448 melden. (fp)

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 26
    1
    mops0106
    20.09.2020

    Hoffentlich wird der Täter bald erwischt und hart bestraft. Er nimmt in Kauf, dass Menschen zu Schaden kommen oder getötet werden. Für die Bewohnerin tut es mir leid. Es ist so schon schlimm, aber mit fast 70 Jahren noch mal neu anfangen zu müssen.

  • 15
    4
    arnoldu
    20.09.2020

    Sorry, lax123, der rote Daumen war aus Versehen, sollte natürlich ein grüner sein!

  • 35
    3
    lax123
    20.09.2020

    Verdammt, was ist das wieder für eine kranke Person? Soll er einer sterben?