Chemnitz: 45-Jähriger angegriffen und ausgeraubt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Chemnitz.

Ein 45-Jähriger ist am Samstagabend auf dem Chemnitzer Sonnenberg überfallen und ausgeraubt worden.

Wie die Polizei mitteilte, war der 45-Jährige auf dem Heimweg, als vier Unbekannte ihn an der Ecke Gießerstraße/Uhlandstraße plötzlich von hinten schlugen und überwältigten. In der anschließenden handfesten Auseinandersetzung griffen sich die Angreifer demnach die Umhängetasche des 45-Jährigen und flüchteten anschließend in einem schwarzen Pkw, laut Polizei vermutlich ein VW Passat Variant, in Richtung Zietenstraße.

In der Tasche befanden sich mehrere Hundert Euro Bargeld sowie diverse Dokumente. Eine Untersuchung lehnte der 45-Jährige ab. Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen wert von 3,2 Promille.

Bei den Angreifern soll es sich Polizeiangaben zufolge um vier Männer im Alter zwischen 25 und 30 Jahren gehandelt haben. Alle sollen ein T-Shirt getragen haben, einer von Ihnen ein orangefarbenes. Zudem sollen zwei der Männer einen Vollbart getragen haben. Hinweise an die Kriminalpolizei in Chemnitz. Zeugentelefon: 371 3873448 (dha)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.