Corona-Gedanken aus Chemnitzer Sicht

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Den Beginn der Coronapandemie aus Sicht einer Chemnitzerin dokumentiert das Buch "Maskenball" der Autorin Sigrid Klemm, das am morgigen Donnerstag in der Volkshochschule im Tietz vorgestellt wird. Sigrid Klemm hat den Zweiten Weltkrieg erlebt; die aktuelle Krise ruft in ihr alte Ängste wach. Über ein Jahr lang hat sie die Geschehnisse rund um die Pandemie beobachtet, sich dazu Gedanken gemacht und diese in Gedichten und Bildern festgehalten. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr im Raum 4.07, der Eintritt ist frei. Wegen der begrenzten Platzanzahl bittet die VHS um Anmeldung unter Telefon 0371 4884343 oder www.vhs-chemnitz.de. (fp)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.