Corona-Lage in Chemnitz: Inzidenz sinkt deutlich ab

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Inzidenz sackt am Donnerstag regelrecht ab. Einen Schluss auf das Infektionsgeschehen lasse das aber nicht zu. Das aktuelle Geschehen im Überblick.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 3
    2
    Fachhändler
    23.04.2021

    Absolut richtig, sinkende Zahlen sind immer ein Rechenfehler, oder es fehlen Meldungen aus den Gesundheitsämtern (war schon wieder Ostern?). Die Zahlen können garnicht sinken oder stagnieren, nicht vor dem Einsatz der bundeseinheitliche Notbremse.

  • 14
    10
    allenstein
    22.04.2021

    Die gemeldete Inzidenzzahl ist nicht glaubwürdig. Laut Chemnitzer Homepage sind 716 Personen in den letzten 7 Tagen positiv getestet worden. Gestern waren es 690 für die letzten 7 Tage. Wie soll da die Inzidenz um ca. 60 gefallen sein? Bei ca. 250T Einwohnern in Chemnitz dürfte die Inzidenz wohl eher bei etwa 280-290 liegen. Zusätzlich fällt auf, dass die Inzidenz für Sachsen und Chemnitz absolut identisch bei 201,8 liegen soll. Ich tippe eher auf einen Rechenfehler.