Corona-Lage in Chemnitz: Jeder vierte Covid-Patient im Krankenhaus auf der Intensivstation

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Lage in den Einrichtungen bessert sich nicht spürbar. Das Impfangebot frustriert viele Bürger. Alle Entwicklungen im Überblick.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 42
    3
    MuellerF
    08.05.2021

    "Das System habe aber funktioniert, heißt es vom DRK."

    Das Terminvergabesystemn ist trotzdem Mist!
    Warum kriegt man es nicht hin, ein System zu bauen, bei dem sich Impfwillige EINMALIG regsitrieren & dann je nach Registrierungszeitpunkt & Priorisierung über ihren Termin informiert werden? Wenn man den Impfärzten (in Sachsen) 175 € Stundenlohn zahlen kann, ist die Finanzierung wohl nicht das Problem...