Drei Verletzte und 35.000 Euro Schaden nach Unfall auf A 4

Chemnitz/A 4.

Bei einem Unfall auf der A 4, etwa 2,3 Kilometer nach der Anschlussstelle Chemnitz-Mitte, sind am Freitagnachmittag drei Personen verletzt worden, eine davon schwer. Laut Polizei fuhr gegen 14.40 Uhr ein 69-Jähriger mit seinem Audi A6 auf den vor ihm fahrenden Mitsubishi einer 28-Jährigen auf. Durch den Aufprall wurde der Mitsubishi auf den vor ihm fahrenden Opel eines 36-Jährigen sowie den Audi A 4 eines 38-Jährigen geschoben. Bei der Kollision erlitt die 65-jährige Beifahrerin im Audi A6 schwere Verletzungen, der Fahrer des Audi A6 sowie die Mitsubishi-Fahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu.

An den Autos entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 35.000 Euro. Die A 4 war zeitweise auf zwei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Dresden gesperrt. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...