Drogen- und Waffenfund in Chemnitzer Wohnung

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Am Donnerstagmorgen hat die Polizei bei einer Wohnungsdurchsuchung in der Bruno-Granz-Straße verschiedene Betäubungsmittel, Bargeld und Waffen sichergestellt.

Bei dem 23-Jährigen, gegen den ein Ermittlungsverfahren wegen des Handels mit Drogen läuft, fand die Polizei etwa 45 Gramm Marihuana, rund 200 Ecstasy-Tabletten, 4,6 Gramm Crystal, 2 Gramm Kokain, Betäubungsmittel-Utensilien und circa 2.000 Euro Bargeld in szenetypischer Stückelung.

Als es Hinweise darauf gab, dass in der Wohnung auch Waffen sein könnten, wurde das sächsische Sondereinsatzkommando hinzugezogen. Die Beamten stellten ein verbotenes Jagdmesser und eine Druckluftpistole samt Munition sicher.

Bei der Durchsuchung traf die Polizei einen 26-Jährigen an, der Hanfsamen bei sich hatte. Gegen ihn wird jetzt wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. (el)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.