Einparkversuch endet in Karambolage: Acht Autos auf Sonnenberg demoliert

Womöglich aus gesundheitlichen Gründen hat eine 85-Jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Auf dem Sonnenberg hat es am Dienstag gegen 9.50 Uhr einen größeren Unfall gegeben. Nach Angaben der Polizei wollte eine 85-Jährige in eine Parklücke fahren und demolierte dabei gleich sieben andere Autos. Eine genaue Unfallursache konnten die Beamten zunächst nicht ermitteln, allerdings musste die Frau wegen möglichen gesundheitlichen Problemen, die auch den Unfall verursacht haben, ins Krankenhaus gebracht werden.

Mit ihrem Kia versuchte die Seniorin auf der Gießerstraße längs in eine Parklücke einzuparken. Dabei fuhr sie zunächst rückwärts in einen VW Passat, der wiederum in einen Lexus geschoben wurde. Danach fuhr die Frau wieder vorwärts und auf den Gehweg, wobei sie gegen einen Jeep fuhr. Von da aus bewegte sie sich mit dem Auto zurück auf die Straße und und stieß gegen das Heck eines BMW, der wiederum in einen Seat gestoßen wurde. Nach dieser Karambolage ging es für den Kia auf den Gehweg auf der anderen Straßenseite, wobei die 85-Jährige noch einen Peugeot touchierte. Auf dem Gehweg fuhr die Frau noch etwa 40 Meter weiter und blieb dort schlussendlich stehen. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurde auch noch ein VW Tiguan beschädigt. Zusammen mit der Kia der Frau wurden acht Autos bei dem Vorgang beschädigt.

Trotz der vielen Zusammenstöße blieb die Frau offenbar unverletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 38.000 Euro. Zum Hergang des Vorfalls suchen die Beamten jetzt Zeugen. Wer Angaben zu dem Geschehen machen kann oder gar selbst durch den Kia gefährdet wurde, soll sich beim Verkehrsunfalldienst Chemnitz unter 0371 8740-0 melden. (luka)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €