FFP2-Masken für Kinder: Maximo-Chef fühlt sich ausgebremst

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Maximo-Chef Thomas Merk möchte FFP2- Masken für Kinder verkaufen. Doch das ist aus rechtlichen Gründen viel schwieriger als gedacht. Nun könnte der Unternehmer auf Ware sitzen bleiben.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Neu auf freiepresse.de
1010 Kommentare

Warum wir unsere Kommentarfunktion auf der Homepage deutlich einschränken

  • 9
    2
    Bautzemann
    25.05.2021

    Vom Grundsatz her wollte ich mich zu politischen Ereignissen der heutigen Zeitungsmeldungen äußern. Bedauerlicherweise ist die Kommentarfunktion radikal gekürzt und demontiert worden. Zu Themen heile Welt in Sachsen fehlt mir der Glaube und somit die geistigen Blitze, FFP- Masken und Corona noch angenehm zu finden. Wünsche dem Unternehmer trotzdem Glück seine Ware verkaufen zu können. Herr Dulig wird ihn sicher tatkräftig unterstützen.

  • 5
    4
    Lola
    25.05.2021

    @Fresto,
    voll zu. Denn es gibt eigentlich schon zugelassene Ffp2-Masken für Kinder in den Apotheken zu kaufen.

    Das weiß ich von einer Mutter mit einem Herzkranken Kleinkind. Diese Kinder müssen sogar bei Arzttermin in der Klinik eine Maske tragen.

    Mit anderen Worten die Masken hätten ihre Daseinsberechtigung und können wohl nicht so schädlich für Kinder sein.

  • 12
    4
    Fresto
    25.05.2021

    Da wollte Herr Barthel wohl schnelle Kohle machen? Als Hersteller von Masken kann man ihn ja nicht bezeichnen.
    Dessen ungeachtet lassen hier die Schildbürger grüßen. Es gibt keine FFP2-Masken für Kinder oder Erwachsene, es gibt auch keine OP-Masken für Kinder oder Erwachsene. Alle Masken sind gleich. In der Norm, hier EN149, wird weder auf das Alter noch die Größe der Person des Trägers abgestellt. Einzig für die Wirkung der Gesichtsmaske werden Vorgaben gemacht und Prüfverfahren vorgeschrieben. Dazu zählt auch das Gesichtsfeld, also wie gut die Maske das Gesicht abdeckt, aber Größenvorgaben gibt es nicht.
    Wenn die Masken also der Norm entsprechen, und sie nur aus werblichen Gründen als Kindermasken angeboten werden, sollte dem Verkauf nichts im Wege stehen. Gegen etwas, das nicht definiert ist, kann man auch nicht verstoßen.

  • 9
    9
    440214
    25.05.2021

    ... ich muss noch ergänzend bemerken: Ich bin zwar froh darüber, dass es keine FFP2 Maskenpflicht für Kinder mehr geben soll, habe aber auch Verständnis für die Verärgerung des Unternehmers. Er muss letztlich das Hin und Her der Politik "ausbaden". Schadenfreude ist da am falschen Platz. Letztlich trägt er mit seinem Unternehmen und Steuern zu unserer aller Wohl bei. Für die Verluste müsste er entschädigt werden.

  • 16
    2
    Rossauer
    25.05.2021

    @neuhier
    Das Tragen von Masken ist in den von Ihnen genannten Staaten größtenteils nicht irgendwelchen Viren geschuldet. Vielmehr geht es meistens um Smog. Darüber gab es in der Vergangenheit ja genug Berichte. Seit Corona redet nur keiner mehr darüber.

  • 17
    31
    neuhier
    25.05.2021

    @Dieter123

    "Wir statten Kinder modisch aus, Masken gehören dazu". Die Sichtweite des Herrn ist mir extrem fern.

    Sehen Sie: und aus genau DEM Grund sind viele ostasiatische Staaten eben so viel weiter in der Virus-Bekämpfung als wir. Weil dort das Tragen von Masken auf der Straße schon viele Jahre völlig normal ist und als Rücksichtnahme den anderen gegenüber gesehen wird. Rücksichtnahme und Solidarität sind in unserer Gesellschaft aber offenbar fremd.

  • 35
    14
    Dieter123
    25.05.2021

    "Wir statten Kinder modisch aus, Masken gehören dazu". Die Sichtweite des Herrn ist mir extrem fern.

  • 34
    8
    440214
    25.05.2021

    Das es für Kinder keine Pflicht für FFP2 Masken mehr geben soll ist für mich und erst recht für Kinder eine sehr sehr gute Nachricht!

  • 42
    9
    774029
    25.05.2021

    Mein Mitleid hält sich in Grenzen. Wenn man schon schnell einen Euro mit oder an Corona verdienen will, sollte man sich vorher über alle Rahmenbedingungen schlau machen und nicht einfach mal schnell paar Masken in Korea ordern.

  • 31
    5
    RWeller81
    25.05.2021

    Das ist doch ein Fall für die Rubrik: " Irrsinn der Woche" der Sendung Extra3 ????????‍??