Fête de la Musique: Chemnitz feiert 2020 nicht allein - Sechs Städte der Region feiern mit

Chemnitz wird am 21. Juni gemeinsam mit Frankenberg, Mittweida, Zwönitz, Hainichen, Stollberg und Zschopau die Fête de la Musique feiern. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, wird das Musikfestival, das in mehr als 540 Städten in aller Welt dem längsten Tag des Jahres gewidmet ist, zum Anlass genommen, jene Städte einzubinden, die die Chemnitzer Bewerbung um den Titel Europäische Kulturhauptstadt 2025 unterstützen. Auf diese Weise, so heißt es, werden die angrenzenden Städte zu einer Kulturregion. In Chemnitz wird es wie immer verschiedene Bühne und kleine Straßenmusikerplätze rund um den Roten Turm und den Marktplatz mit Musikern aus verschiedenen Genres und Kulturkreisen geben, kündigte Benjamin Gruner vom Spinnerei-Verein an, der das Festival in Chemnitz organisiert. "Wir sind gespannt, wie die Fête de la Musique in der Region aufgenommen wird", sagte er. In Zschopau und Zwönitz gab es das Festival bereits, in Frankenberg, Mittweida, Stollberg und Hainichen wird es zum ersten Mal stattfinden.

Dieter Greysinger, Bürgermeister von Hainichen, zeigte sich von dem Festival in der Kulturregion begeistert. Die Verleihung des Titels wäre für die Region Chemnitz eine derart tolle Sache, dass er keinen Moment gezögert habe, bei einer der letzten großen gemeinsamen Aktionen vor der Entscheidung über die Titelvergabe mitzumachen, sagte er. Noch können sich Menschen in der Region, die zu dem Programm beitragen möchten, melden. (gp)

Informationen erhalten Interessierte unter www.fete-chemnitz.de

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...