Gestaltete Gedenkfeier fällt aus

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Burgstädt.

Aufgrund der Coronapandemie und wegen Personalmangel verzichtet die Stadt Burgstädt dieses Jahr auf eine gestaltete Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Sonntag. Das sagte Bürgermeister Lars Naumann. Traditionell hätten der Männerchor Einklang und Redner den Tag würdig umrahmt. Dieses Jahr könnten Burgstädter in aller Stille bereits am Freitag, 13 Uhr, auf dem Waldfriedhof gedenken. Vorher würden Kränze niedergelegt, sagt Naumann. Zum Gottesdienst am Sonntag, 9.30 Uhr, mit Taufe soll des Volkstrauertages gedacht werden. Eine Abordnung der Stadtverwaltung nehme daran teil, so Naumann. (bj)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.