Infostele vorm Alten Rathaus in Chemnitz zeigt Pornofilm

Bislang wurden Touristen am Lucretia-Portal über historische Tatsachen aufgeklärt. Am Donnerstagabend auch über nackte.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

16Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    10
    gelöschter Nutzer
    29.05.2020

    @Franz Udo: Sie meinen an die Kenner des Genres? Nun ja, wenn's ihnen gefällt.

  • 4
    5
    franzudo2013
    29.05.2020

    Ist das ein Abschiedsgruss der scheidenden OB? Nach dem Motto: "Chemnitzer, werdet mehr! "?

  • 16
    0
    Hinterfragt
    29.05.2020

    Nun, Pop(p)kultur eben ... ;-)

  • 7
    4
    Pixelghost
    29.05.2020

    Bei der langen Schlange, die sich jetzt vor dieser Infostehle bilden wird, sollte das Ordnungsamt wirklich genau auf die Abstände achten.

    Weit haben Sie es ja nicht.

  • 19
    2
    Pixelghost
    29.05.2020

    Sex in the city

  • 29
    8
    RingsOfSaturn
    29.05.2020

    @701726 ich finde es sehr beruhigend, dass hier solche Wahlplakate aufgestellt werden dürfen, beweist es doch den hohen Stellenwert der Freiheit, die die politische Willensbildung in unserem Land hat (allen Unkenrufen der besorgten Demonstranten zum Trotz). Aber wenn sie das stört können sie ja mal in die Türkei gehen und sowas ausprobieren, dann werden sie unsere Verhältnisse schnell zu schätzen lernen.

  • 28
    1
    1371270
    29.05.2020

    Wahrscheinlich ein Beitrag zur Belebung der Innenstadt

  • 7
    30
    701726
    29.05.2020

    Ja Chemnitz:" die Stadt der Moderne " es ist beschäment das soetwas passieren kann. Aber wo Wahlplakate von der Partei ( die Partei ) aufgestellt werden können wo der Ministerpräsident von Sachsen nackt dargestellt wurde, wundert mich nichts mehr.

  • 7
    0
    draekster
    29.05.2020

    Irgendwo in Deutschland (ich glaube NRW) wird seit Jahren erfolgreich Suse Linux eingesetzt. Ein in Deutschland entwickeltes weltweit eingesetztes Betriebssystem.

    Irgendwann kam jemand aus der Regierung auf die Idee: Hey wir müssen Kosten sparen und vereinheitlichen. Ihr nehmt jetzt Windows.

    Genial ist auch das Drama in München mit dem Linux Projekt und der Wechsel von Windows zu Linux zu Windows zu jetzt doch vieleicht wieder Linux...

  • 19
    4
    Inke
    29.05.2020

    Stadt der Moderne eben ;)

  • 24
    3
    OlafF
    29.05.2020

    Nun sind wir "in aller Munde" und die Chance auf den Titel "Europäische Kulturhauptstadt" hat sich weiter verbessert.

  • 16
    3
    Hinterfragt
    29.05.2020

    Tja, ein weiterer Schritt zur Kulturhauptstadt ...

  • 20
    3
    christophdoerffel
    29.05.2020

    Auch mit Linux, Android oder MacOS wäre das möglich und ein extra System nur für einen Bildschirm, der Videos anzeigen soll, warum?

    Man könnte vermuten, dass das Herstellerpasswort: Passwort, Admin, 12345 o.ä. war und nie geändert wurde.

    Das öffnet Scherzen Tür und Tor.

  • 29
    2
    KTreppil
    29.05.2020

    Vielleicht Teil der Imagekampagne für Bewerbung von Chemnitz zur Kulturhauptstadt?

  • 2
    22
    badbrambacher
    29.05.2020

    Ich bin der Meinung, do etwas darf nicht passieren!

  • 22
    5
    RingsOfSaturn
    28.05.2020

    Interessant, dass auch dort nur Windows läuft und ein Witzbold über den Browser mal eben Pornos abspielen kann. Blöd nur, wenn Kinder vorbeikommen ...