Kaßbergauffahrt bleibt länger gesperrt

Die Brücke soll Mitte Dezember wieder befahrbar sein.

Chemnitz.

Die Bauarbeiten an der seit Frühjahr vergangenen Jahres gesperrten Kaßbergauffahrt am Rande des Chemnitzer Stadtzentrums verlängern sich um zwei Monate. Wie die Stadtverwaltung auf Anfrage der "Freien Presse" mitteilte, wird nunmehr eine Freigabe für Mitte Dezember angestrebt. Bislang war von Ende kommender Woche die Rede gewesen.

Auf der wichtigen Zufahrt zum Kaßberg, dem einwohnerreichsten und am dichtesten besiedelten Stadtteil von Chemnitz, wird seit April 2018 die Karl-Schmidt-Rottluff-Brücke über den Fluss Chemnitz saniert. Der Verkehr wird seither weiträumig umgeleitet. Betroffen davon sind auch mehrere Buslinien des Nahverkehrsbetriebes CVAG. Die Verkehrsfreigabe soll nunmehr bis spätestens zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember erfolgen, heißt es. (micm)

Bewertung des Artikels: Ø 2.7 Sterne bei 3 Bewertungen
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...