Kellerbrand in Wohnblock: Frau verletzt

Chemnitz.

In der Straße Am Harthwald hat es Montagnacht im Keller eines Mehrfamilienhauses gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Das Feuer erlosch laut Polizeibericht vermutlich aus Sauerstoffmangel von selbst. Im Treppenhaus war es zu einer starken Rauchentwicklung gekommen, das Wohnhaus musste aber nicht evakuiert werden. Eine 60-Jährige Hausbewohnerin kam vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus. 


Ein Brandursachenermittler war im Einsatz. Nach derzeitigem Kenntnisstand geht die Polizei von Brandstiftung aus, allerdings wird noch geprüft, ob das Feuer vorsätzlich oder fahrlässig gelegt wurde. Zur Höhe des Schadens konnte die Polizei noch keine Auskünfte geben, die Ermittlungen dauern an. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...