Mutmaßliche Einbrecher gestellt

Chemnitz.

Die Polizei hat in der Nacht zum Montag auf der Chemnitzer Nordstraße zwei mutmaßliche Einbrecher auf frischer Tat gestellt. Eine Frau hatte gegen 0.55 Uhr den Notruf gewählt, weil sie bemerkt hatte, wie zwei Personen versuchten, in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus einzudringen. Noch im Hausflur konnten die eintreffenden Beamten die zwei Verdächtigen stellen und vorläufig festnehmen. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um eine 30-jährige Tschechin und einen 26 Jahre alten Libyer. Beide hatten demnach Einbruchswerkzeug bei sich. Es sei ihnen nicht gelungen, in die betreffende Wohnung einzudringen. Sie hinterließen allerdings an der Tür einen Sachschaden von schätzungsweise 100 Euro. Die beiden Verdächtigen kamen nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wieder frei. Die Ermittlungen gehen weiter. (hr)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    2
    Interessierte
    07.05.2019

    Und wenn die untertauschen , dann sind die eben fort ...
    Und so viele grüne Daumen hatte ich lange nicht ... ;-)

  • 2
    2
    AchimAdams
    06.05.2019

    Die Polizei stellt nur Sachverhalte fest, die Polizei verhängt keine Strafen. Für Strafen sind die Gerichte zuständig.

    Viel wichtiger ist: der/die Täter sind nun bekannt und aktenkundig.

  • 16
    7
    Interessierte
    06.05.2019

    Die kamen wieder frei , da können die morgen weiter machen …



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...