Polizei findet 171 Gramm Marihuana bei Mann

Chemnitz. Bei einem Tunesier hat die Bundespolizei am Donnerstagnachmittag 171 Gramm Mariuhana gefunden. Die Beamten hatten den 19-Jährigen im Zug von Leipzig nach Chemnitz kontrolliert. Bei der Überprüfung seiner Personaldokumente wurde festgestellt, dass die Aufenthaltsgestattung abgelaufen war. Zudem war eine Aufenthaltsbeschränkung für die Stadt Chemnitz und den Landkreis, Erzgebirgskreis eingetragen. Zur Klärung des Status nahmen die Beamten den Tunesier mit zur Dienststelle.

Als die Beamten dort den Rucksack des Mannes durchsuchten, fanden sie in einer zusammengewickelten schwarzen Jogginghose in einem Hosenbein fünf Päckchen mit Marihuana mit einem Gesamtgewicht von 171 Gramm. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt. Der Tunesier muss nun mit einem Strafverfahren wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln rechnen. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...