Polizei sucht Zeugen nach Bombendrohungen gegen Jugendamt

Chemnitz.

Nach wiederholten Bombendrohungen gegen das Jugendamt im Chemnitzer Moritzhof bittet die Polizei um Zeugenhinweise. Wie die Beamten am Donnerstag mitteilten, wurde die jüngste Drohung am Dienstagnachmittag von einer Telefonsäule an der Straßenbahnhaltestelle "Tschaikowskistraße" an der Augustusburger Straße abgesetzt. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich an der Haltestelle mehrere Personen auf, die auf die stadteinwärts fahrende Straßenbahn der Linie 5 mit Ziel Hutholz warteten.

Die Polizei ermittelt wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten. Hinweise werden erbeten unter Telefon 0371 387-3448. Wer hat zwischen 16.20 Uhr und 16.28 Uhr an der Telefonsäule eine Person beim Telefonieren beobachtet? 

In den vergangenen Wochen hatte es insgesamt bereits drei Drohungen gegen das Jugendamt gegeben. In allen Fällen fand man keinen Sprengsatz oder Ähnliches. (fp)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...