Schockanruf: Chemnitzerin verliert Schmuck im Wert von mehreren Zehntausend Euro

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Chemnitz.

Eine 80-jährige Frau aus dem Chemnitzer Stadtteil Adelsberg ist um Schmuck im Wert von mehreren Zehntausend Euro gebracht worden. 

Wie die Polizei mitteilte, hatte die Frau am Freitag einen Anruf von einer vermeintlichen Bekannten erhalten, die den Hörer anschließend an eine angebliche Polizistin und einen Staatsanwalt weitergab. Die Anrufer erklärten der 80-Jährigen, dass ihre vermeintliche Bekannte einen Schweren Verkehrsunfall verursacht habe und nun eine Kaution fällig sei. Die Frau übergab daraufhin einem Kurier besagten Schmuck im Wert von mehreren Zehntausend Euro.

Die Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall und warnt nochmals vor solchen Anrufen. Die Polizei werde niemals dazu auffordern, Geld vom Konto abzuheben oder zu überweisen. Auch wird dringend davon abgeraten, Schmuck oder andere Wertsachen an Fremde zu übergeben. Betroffene solcher Anrufe sollten sich im Zweifelsfall bei ihren Angehörigen direkt erkunden und die Polizei verständigen. (dha)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.