Sechs Menschen bei Feuer im Yorckgebiet verletzt

Der Brand brach in einem Neubaublock an der Scharnhorststraße aus. Im Einsatz waren mehr als 30 Feuerwehrleute, 11 Sanitäter und 2 Notärzte.

Chemnitz.

Bei einem Küchenbrand in der Erdgeschosswohnung eines Neubaublocks an der Scharnhorststraße in Chemnitz sind am Montagabend sechs Menschen verletzt worden, darunter zwei Kinder. Das Feuer war aus zunächst ungeklärter Ursache im Erdgeschoss ausgebrochen, wie die Feuerwehr mitteilte. Alle Bewohner konnten das Gebäude noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte selbstständig verlassen. 19 Menschen wurden vom Rettungsdienst betreut, sechs wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser gebracht.

Der 37-jährige Bewohner der Brandwohnung und eine 23-Jährige brachten sich mit einem Vierjährigen und einem Baby selbst in Sicherheit, wie die Polizei mitteilte. Hausbewohner hatten nach Angaben der Feuerwehr mit Feuerlöschern bereits erste Löschversuche unternommen, sodass das Feuer sich nicht ausbreitete. Feuerwehrleute konnten den Brand dann rasch löschen. Im Einsatz waren die Chemnitzer Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Adelsberg mit insgesamt 8 Fahrzeugen und 33 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst mit 7 Fahrzeugen, 2 Notärzten und 11 Notfallsanitätern. Zunächst war von einer höheren Anzahl von Verletzten ausgegangen worden. In der gegenüberliegenden Kaufhalle wurde eine Sammelstelle für die Betroffenen eingerichtet.

Mit Ausnahme der Brandwohnung war das Haus nach Abschluss der Löscharbeiten wieder bewohnbar. Zur Brandursache wird ermittelt - und auch geprüft, ob Fahrlässigkeit im Spiel war. (fhh/roy/dpa/samü)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...