Stadtrat stimmt gegen Sozialticket

Der Stadtrat hat die Einführung eines Sozialtickets abgelehnt. Ab 1. April des kommenden Jahres sollten Menschen mit schwachem Einkommen, die im Besitz eines Chemnitz-Passes sind, günstiger Bus und Bahn fahren. Das sah ein Antrag von Linken und Grünen vor. Eine Mehrheit im Stadtrat dafür gab es nicht. Die Kosten für das Sozialticket hätten jährlich etwa 1,1 Millionen Euro betragen. (lumm)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    6
    CPärchen
    19.12.2018

    Eine Monatskarte oder sogar ein Abonnement ist wirklich nicht teuer und die Verwaltungskosten hätte ich auch nicht zahlen wollen.

  • 5
    1
    Gerhard56
    19.12.2018

    Richtig so! Steckt das Geld lieber in den CFC ...



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...