Strohballenlager in Euba geraten in Brand

Chemnitz.

Im Chemnitzer Stadtteil Euba haben in der Nacht zu Samstag zeitgleich zwei Lagerstellen mit insgesamt 110 Strohballen gebrannt. Laut Feuerwehr wurden keine Personen verletzt. Mehrere Trupps der Berufsfeuerwehr Chemnitz sowie der Freiwilligen Feuerwehren Euba, Adelsberg, Einsiedel, Röhrsdorf und Kleinolbersdorf-Altenhain bekämpften die Flammen. Eine Ausbreitung der Brände auf benachbarte Wohnhäuser konnte verhindert werden.

Wie die Polizei mitteilte, war die Rettungsleitstelle gegen 2.50 Uhr über ein Feuer in der Plauer Straße informiert worden. Dort brannten aus bisher unbekannter Ursache 100 Heuballen auf einer Fläche von 15 mal 10 Metern, wobei ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro entstand.

Gegen 3.10 Uhr stellte eine Streifenbesatzung auf der Augustusburger Straße den Brand des zweiten Strohlagers fest.

Insgesamt waren 68 Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei und des Rettungsdienstes vor Ort. Der Einsatz an der Plauer Straße wird voraussichtlich bis Samstagmittag andauern. Anschließend werden Brandursachenermittler der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufnehmen, wie die Polizei mitteilte. (fp)

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 2 Bewertungen
1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 5
    1
    Katzenhaus
    15.09.2018

    schon wieder ein Brand von Strohballen! Es ist doch noch gar nicht soooo lange her, dass in Euba Strohballengerannt haben, oder irre ich mich? Das ist doch kein Zufall! Kommt denn bei so etwas nie Ruhe rein? Hoffentlich nicht wieder Brandstiftung! Ich hoffe, den letzten Brandstiftern kann an wenigstens auf die Spur kommen.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...