Ticketpreise im Vergleich: So preiswert fährt Chemnitz Bus und Bahn

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Ein deutschlandweiter Vergleich zeigt: Nur in drei der größeren deutschen Städte zahlen Fahrgäste noch weniger für den Nahverkehr. Aber hält auch das Angebot mit?


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 13
    3
    MuellerF
    03.01.2022

    Interessant wäre bei den Vergleichen jedoch zB die Anzahl der ÖPNV-Nutzer in Chemnitz & Schwerin in Relation zur Einwohnerzahl.
    Evtl. käme dabei ja heraus, dass bei geringeren Preisen auch mehr Leute den ÖPNV nutzen & dadurch letztlich sogar mehr Umsatz generiert wird ?

  • 13
    4
    MuellerF
    03.01.2022

    Alle Jahre wieder singt die FP dieses Loblied auf die Chemnitzer ÖPNV-Preise, die ja ach so günstig sein sollen.
    Die Vergleichsuntersuchung hat jedoch einen gewaltigen Haken: wie weit, bzw. wie lange man für ein Ticket fahren kann, bleibt völlig unbeachtet!
    Mich als ansässigen ÖPNV-Kunden interessiert dieser Faktor jedenfalls mehr, als Gedanken an Ticketpreise oder Serviceumfang anderswo.
    Von hypothetischen Einsparungen kann ich mir nämlich nix kaufen.