Ungewöhnliches Angebot für Händler

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Burgstädt.

Das Burgstädter Rathaus unterbreitet Händlern, die aufgrund der Coronapandemie ihre Waren nicht auf Weihnachtsmärkten anbieten können, ein ungewöhnliches Angebot. Die ausgewählten Händler oder Händlerinnen dürfen den gesamten Winter über auf dem Rathausvorplatz ihren Verkaufsstand öffnen. Bedingung dafür ist aber, dass die Betreiber für das Rathaus die für den Rathauszugang nötigen 3G-Regel-Kontrollen für Besucher durchführen. Denn wegen der Pandemie dürfen nur Geimpfte, Genesene oder Getestete ins Rathaus. Da dem Personal dort für die Kontrolle die Zeit fehle, werde zu diesem Angebot gegriffen, sagt Bürgermeister Lars Naumann. (bj)

Interessenten können sich bis zum 10. Dezember, 12 Uhr, ans Burgstädter Rathaus wenden: Telefon 03724 63131 oder per Mail hal@stadt-burgstaedt.de

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.