Wettbewerb geht in eine neue Runde

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Erneut sind Kinder und junge Leute im Alter bis 20 Jahre aufgerufen, sich mit Umweltfragen zu beschäftigen, dabei auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Projekte zu entwickeln und sich damit um den Chemnitzer Umweltpreis zu bewerben. Zugelassen zum Wettbewerb 2022 sind Einzelprojekte, aber auch solche von Gruppen, aus Kindertagesstätten, von Schulklassen und Arbeitsgemeinschaften. Die Arbeiten können in Form von Fotos, Modellen, Beschreibungen, Dokumentationen von praktischen Projekten oder Präsentationen eingereicht werden. In vier Altersklassen werden jeweils drei Preise vergeben. Sie sind mit 150 bis 300 Euro dotiert. Am Wettbewerb um den Umweltpreis 2021 hatten sich über 400 Kinder und Jugendliche mit 16 Projekten beteiligt. (gp)

Abgabeschluss für die Projekte ist am 15.April 2022. Weitere Einzelheiten zum diesjährigen Wettbewerb stehen im Internet unter www.chemnitz.de/umweltpreis.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.