Yohan Chung an der Eule-Orgel

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mit dem Präludium G-Dur des norddeutschen Barockkomponisten Nicolaus Bruhns wird ein Konzert am heutigen Freitag um 20 Uhr in der Kreuzkirche an der Henriettenstraße eröffnet. Es folgen Meisterwerke des 20. Jahrhunderts von Petr Eben und Maurice Duruflé sowie Antonio Vivaldis Violinkonzert d-Moll in der Orgelfassung von Johann Sebastian Bach. Den Schluss- und Höhepunkt des Abends bilden Präludium und Fuge über B-A-C-H von Franz Liszt. Interpret ist der 1986 in Südkorea geborene und in Chemnitz lebende Organist Yohan Chung. (fp)

Tickets für 8 Euro, ermäßigt 5 Euro, gibt es an der Abendkasse.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.