Selbsthilfegruppen treffen sich wieder

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Glauchau.

Die Selbsthilfegruppen-Treffen der Sozialstation Glauchau in der Ulmenstraße 4 können ab 1. Juli wieder stattfinden. Das teilte Jana Keilberg von der Sozialstation mit. Die monatlichen Treffen finden in barrierefreien Räumlichkeiten statt. Die vorgeschriebenen Hygienevorschriften würden bei den gemeinsamen Nachmittagen und Zusammenkünften eingehalten. Bei schönem Wetter könne zudem das Außengelände genutzt werden. Die fünf Selbsthilfegruppen Ängste und Lebenskrisen, Hörgeschädigte, Behindertenschwimmen, Stoma und die für psychisch Kranke gibt es derzeit. Die älteste Selbsthilfegruppe, das Behindertenschwimmen, besteht seit 1982 und hat nach Angaben der Sozialstation gut 20 Mitglieder mit unterschiedlichen körperlichen Einschränkungen. Neue Interessenten für alle fünf Gruppen seien herzlich willkommen und können im Vorfeld Kontakt aufnehmen, so Keilberg. (kru )Ruf: 03763 52777

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €