Bad(e)-Ärger in Mannichswalde und Leubnitz

Mannichswalde/Leubnitz.

Verständlich, aber trotzdem verboten: Im beziehungsweise am Erlebnisbad im Crimmitschauer Ortsteil Mannichswalde haben in der Nacht zu Freitag Polizeibeamte insgesamt sieben junge Leute im Alter von 17 bis 19 Jahren festgestellt, die sich zwischen 1.20 Uhr und 2.40 Uhr unbefugt Zutritt zum Gelände verschafft hatten und dort baden gewesen waren. Gegen sie wurde Anzeige wegen Hausfriedensbruchs erstattet.

Im Freibad des Werdauer Ortsteils Leubnitz waren zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen unbekannte Täter zugange. Dort hebelten sie laut Polizei ein Kiosk-Verkaufsfenster auf und entwendeten aus dem Laden drei Flaschen Bier, diverse Süßigkeiten sowie zehn Bockwürste, zehn Wiener und 80 Hamburger-Bratlinge im Gesamtwert von etwa 150 Euro. Der Sachschaden wird auf 200 Euro geschätzt. (sf)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.