Polizei warnt vor Online-Betrügern

Gerade in Coronazeiten weichen viele aufs Online-Shopping aus. Doch das bringt Tücken mit sich, wie zwei Personen aus dem Kreis Zwickau merken mussten.

Zwickau.

In den vergangenen Tagen sind im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Zwickau vermehrt Online-Betrüge gemeldet worden. Wie die Polizei berichtet, wollten zwei Geschädigte aus Werdau und Wilkau-Haßlau  LED-Fernseher und Kaffeevollautomaten kaufen und überwiesen Geldbeträge im mittleren dreistelligen Bereich. Nachdem sie keine Waren erhielten, stellten sie bei Recherchen fest, dass die Websites betrügerisch erstellt wurden. Die Beträge konnten anschließend nicht mehr zurückgebucht werden.

Die Polizei warnt: Aufgrund der aktuellen Umstände finden Onlineshops regen Zuspruch bei den Verbrauchern. Das bietet leider auch Betrügern bessere Möglichkeiten, angebliche Waren in Fake-Shops unerkannt anzubieten und über den Onlinekauf Überweisungen ohne Gegenleistung zu erhalten. Verfügbare Onlineshops sollten aus diesem Grund vorab genau geprüft werden. (lasc)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.