Skoda schleudert über die S 289: Betrunkener Fahrer schwer verletzt

Werdau.

Ein betrunkener Škodafahrer ist bei einem Unfall auf der S 289 bei Werdau Freitagnacht schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, war der 23-Jährige auf der S 289 in Richtung Crimmitschau unterwegs. Kurz nach dem Abzweig auf die B 175 kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte die rechte Leitplanke, schleuderte zurück über die Gegenfahrbahn und kollidierte mit der linken Leitplanke. Der Škoda schleuderte noch etwa 200 Meter die Fahrbahn entlang, bevor er an der linken Leitplanke zum Stehen kam.

Die Einsatzkräfte bemerkten bei dem schwer verletzten Fahrer Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,24 Promille. Der Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt. Die S 289 war für vier Stunden voll gesperrt. (dha)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.