Busfahrer streiken - auch Schülerverkehr betroffen

Zwickau.

Vom 24-stündigen Warnstreik am Mittwoch beim Regionalverkehr Westsachsen ist auch der Schülerverkehr betroffen. "Wir gehen davon aus, dass kein Bus fahren wird", heißt es bei dem Unternehmen. Es werde mit einer starken Beteiligung der Mitarbeiter an dem Ausstand gerechnet. Bereits an den vorangegangenen beiden Warnstreiks hatten sich zahlreiche Mitarbeiter beteiligt, Busse blieben im Depot.

Der Regionalverkehr Westsachsen bedient 63 öffentliche und 24 Schülerverkehrslinien in der Region. Der Warnstreik beginnt Mittwoch um zwei Uhr und endet 24 Stunden später, also Donnerstag um zwei Uhr. Mit der sachsenweiten Aktion der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi wollen die Mitarbeiter des Regionalverkehr Westsachsen Druck auf die Tarifverhandlungen am Donnerstag machen. Sie fordern mehr Geld und höhere Ausbildungsvergütungen. (na)

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...