Box-Legende Erich Posorski gestorben

Chemnitz.

Die Karl-Marx-Städter Box-Legende Erich "Ede" Posorski ist tot. Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb der mehrfache deutsche Boxmeister im Welter- und Mittelgewicht in den 50er- und 60er-Jahren bereits am 14. Mai im Alter von 81 Jahren nach langer schwerer Krankheit. Der gelernte Schlosser war bis ins hohe Alter im Chemnitzer Boxclub "Wölfe" aktiv. Früher trainierte er viele erfolgreiche Boxer der Stadt wie zum Beispiel Europameister Stefan Förster.

"Er hat die meisten heutigen Trainer im Verein damals trainiert, auch mich zu aktiven Zeiten", sagte Wölfe-Coach Olaf Leib: "Und als er selbst im Ring stand, war Erich ein begnadeter Kämpfer mit riesigem Talent. Seine Wettkampfstatistik von über 300 Kämpfen ist gigantisch. Wir werden nicht nur den ehemaligen Top-Sportler, sondern auch die Stimmungskanone bei uns im Verein vermissen", sagte Leib über den ehemaligen DDR-Nationalmannschaftskapitän. (tp)

 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...