BAB 4/ Lichtenau: Auffahrunfall auf der Autobahn - Fahrer alkoholisiert

BAB 4/Lichtenau. Zu einem Auffahrunfall durch einen alkoholisierten Fahrer ist in der Nacht zum Samstag auf der Bundesautobahn 4 gekommen. Nach Angaben der Polizei befuhr ein 27-Jähriger mit seinem Hyundai die BAB 4 in Richtung Dresden. Kurz nach der Raststätte Auerswalder Blick wechselte er plötzlich vom linken in den mittleren Fahrstreifen, auf dem ein 35-jähriger Peugeot-Fahrer fuhr. Der Hyundai fuhr auf den Peugeot auf, woraufhin dieser ins Schleudern geriet, mit der Mittelschutzplanke kollidierte und entgegengesetzt zwischen linkem und mittlerem Fahrstreifen zum Stehen kam. Personen wurden nicht verletzt. Beim Hyundai-Fahrer wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab einen vorläufigen Wert von 1,98 Promille, woraufhin eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Die Sicherstellung des Führerscheines erfolgte. An der Mittelschutzplanke sowie an beiden Pkw entstand Sachschaden von etwa 1600 Euro.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...