Chemnitz: Akkus von Rollstuhl gestohlen

Chemnitz. Ein Unbekannter hat am Dienstagabend zwei mobile Akkus eines vor einem Mehrfamilienhaus an der Klopstockstraße abgestellten Rollstuhls entwendet. Ein Mann war darauf aufmerksam geworden, wie sich ein BMX-Fahrer an dem Rollstuhl zu schaffen machte. Als er ihn ansprach, versuchte der Biker zu flüchten und trat nach ihm. Daraufhin stürzte der Zeuge und verletzte sich leicht an der Hand. Der Tatverdächtige flüchtete und ließ sein Fahrrad zurück. Laut Zeugenbeschreibung war er etwa 25 bis 35 Jahre alt und ca. 1,80 Meter groß. Er hatte dunkelblonde, mittellange Haare und trug eine dunkle Jacke sowie eine rote, lange Hose. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 0371 3873448. (samü)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.