Chemnitz: Auseinandersetzungen an Bushaltestellen

Chemnitz. An gleich zwei Bushaltstellen ist es am Montagabend zu Auseinandersetzungen gekommen. Gegen 18.30 Uhr wurde die Polizei an die Haltestelle Hofer Straße gerufen. Dort will eine Zeugin beobachtet haben, wie ein 36-Jähriger einen älteren Mann angegriffen hat. Während der Mann in einen Bus stieg und damit davonfuhr, wurde der Angreifer, der stark alkoholisiert war, später von der Polizei gestellt. Die Polizei bittet jetzt den Geschädigten, sich beim Polizeirevier Nordost unter 0371 387102 zu melden.

Gegen 19.30 Uhr kam es dann zu einer Schlägerei an der Endhaltestelle Chemnitz-Schönau. Dort soll ein 35-Jähriger randaliert und damit den Ärger mehrere Passanten auf sich gezogen haben. Es kam zu einer Auseinandersetzung von mindestens drei Personen. Der laut Polizei angetrunkene 35-Jährige musste mit leichten Verletzungen im Krankenhaus behandelt werden. (luka)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.