Chemnitz: Polizei blitzt mehr als 250 Temposünder

Chemnitz. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle an der A 72 zwischen der Anschlussstelle Chemnitz-Rottluff und dem Kreuz Chemnitz hat die Polizei am Sonntag 141 Temposünder bei 1164 Messungen festgestellt. 83 lagen im Verwarngeldbereich, 58 Fahrzeugführer müssen mit Post von der Bußgeldstelle rechnen. Spitzenreiter war ein Pkw, der mit 173 km/h gemessen wurde. Für den Fahrer dürften laut Bußgeldkatalog zwei Punkte im Verkehrszentralregister, 440 Euro Bußgeld und zwei Monate Fahrverbot anfallen.

An der Messstelle auf der A 4 zwischen dem Kreuz Chemnitz und der Anschlussstelle Chemnitz-Mitte hat die Polizei 1110 Fahrzeuge gemessen, wovon sich 217 Fahrer nicht an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h gehalten haben. Bei 111 Fahrern lag die Überschreitung im Verwarngeldbereich, 106 müssen mit einem Bußgeldbescheid rechnen. Spitzenreiter war ein Pkw, der mit 179 km/h die Kontrollstelle passierte. Laut Bußgeldkatalog dürfte diese Überschreitung mit zwei Punkten im Verkehrszentralregister, 600 Euro Bußgeld und drei Monaten Fahrverbot geahndet werden. (fp)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.