Chemnitz: Lastwagen bleibt an Brücke hängen und fährt weiter

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Bei dem Unfall entstanden mehrere tausend Euro Schaden. Die Polizei ermittelt gegen den Fahrer.

Chemnitz.

Ein Lastwagen ist am Montagnachmittag im Stadtteil Kapellenberg an einer Bahnbrücke hängen geblieben. Wie die Polizei mitteilte, fielen einem Mitarbeiter einer Spedition in Altchemnitz massive Schäden an einem Sattelauflieger auf und meldete das der Polizei. Der Mann äußerte den Verdacht, dass der LKW Renault an einer Brücke hängengeblieben war. 

Eingesetzte Beamte der Verkehrspolizeiinspektion stellten fest, dass das Fahrzeug offenbar eine Unterführung in der Goethestraße befahren hatte und dabei beschädigt wurde. Der 57-jährige Fahrer hatte die Höhe seines Aufliegers nicht beachtet. 

Der entstandene Sachschaden am Fahrzeug beträgt mehrere tausend Euro. Ob Schäden an der Brücke entstanden sind, muss noch geklärt werden. Die Polizei ermittelt gegen den Fahrer wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (erle)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.