Die Rückkehr der Wölfe

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Eine nicht unumstrittene Aktion hat Chemnitzer über Stunden hinweg miteinander debattieren lassen. Der Initiator zeigt sich positiv überrascht.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

55 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    3
    gelöschter Nutzer
    16.09.2018

    @Interssierte: Da hat der Künstler wohl etliche Nerven getroffen?

  • 2
    4
    Interessierte
    16.09.2018

    Es ist schon unglaublich , was diese Künstler sich einbilden und sich anmaßen ...
    Aber das Schlimme an der Sache - die bekommen Recht .....
    Und das alles auch noch vor dem Marx-Kopf ..........
    Und diese Westfrau im Interview mit den schlechten Zähnen , welche das befürwortet hatte ´für Chemnitz` , woher kam die denn ???

  • 0
    2
    Hinterfragt
    16.09.2018

    Hätte da eine Idee für auch ein "Kunstprojekt".

    Zwei Schafe, mit "geballter Faust" knuddeln mit Frau Merkel, bei einem der Schafe schaut am Bauch ein Stück Wolfspelz heraus ...

  • 4
    1
    gelöschter Nutzer
    15.09.2018

    Ich denke die Wölfe sind in Berlin die,
    Vermieter und Imobilien Haie.
    Wo 7000 gegen den Raubtierkapitalismus ankämpfen.

  • 4
    3
    leinadx
    15.09.2018

    genau die richtige installation am richtigen ort. kunst soll zum gespräch einladen und nicht irgendwo verstauben und widerspruchslos hingenommen werden!