Einsiedel: Anschlag auf Asylbewerberheim

21Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    1
    BlackSheep
    23.04.2016

    @Schinnderhannes, Sie führen gerade das vor war mich an ihren Äußerungen stört. Sie reden fast nie über konkrete Kritikpunkte, sondern wenn einer was äußert geht es ihnen nur darum einen Zusammenhang zu den Rechten zu finden um über Äußerungen nicht mehr reden zu müssen, wozu soll das gut sein?

  • 2
    4
    BlackSheep
    22.04.2016

    @TaiBlaine, das meine Bemerkung nicht direkt was mit dem Thema zu tun hat, habe ich erwähnt, haben Sie wohl nicht verstanden?
    Auserdem ein kleiner Tip, denken Sie mal ans Schwäbische, als Handgranaten auf geworfen wurden haben alle schon geschrien böse Menschen hassen Flüchtlingen, und dann war es doch ganz anders.

  • 2
    4
    BlackSheep
    21.04.2016

    TaiBlaine wer lesen kann ist klar im Vorteil

  • 3
    5
    Schinderhannes
    21.04.2016

    @ "BlackSheep":

    Sehen Sie. Das ist eben der Unterschied zwischen uns. Ich verstehe den Satz und Sie nicht.
    Das ist genau so, als Sie die Blockade beim Erstbezug der Erstaufnahmeeinrichtung Einsiedel relativiert hatten und gar nicht wussten, wer dort blockiert.
    Nochmal erzähle ich Ihnen es aber nicht, wer dort blockiert hatte, incl. Hitlergruß und Hakenkreuz auf der Koppel.
    Aber Sie sind nicht alleine. Ihr Kumpel "ommi22" verwechselt auch regelmäßig Asylkritik mit rechter Gewalt an Terror- und Kriegsflüchtlingen.

  • 3
    1
    TaiBlaine
    21.04.2016

    @BlackSheep: Brandsätze auf Flüchtlingsheime werfen ist als neuerdings Kritik? Na dann gute Nacht.

  • 0
    4
    gelöschter Nutzer
    21.04.2016

    @KarlChemnitz: ??? Sie sind also selbst nach nochmaliger Erklärung unfähig, meine Aussagen zu verstehen. Ihre Fragen zeigen nur ihr gesamtes Missverständnis. Der von Ihnen nachgefragte Zusammenhang existiert nur in Ihrer Fantasie. Warum fragen Sie mich nach Mitgefühl? Sie haben selbst auch kein einziges geäußert, sondern lediglich von mir gefordert. Das ist die perfide Masche von aalglatten Saubermännern mit ausgeprägter Doppelmoral, welche nur von anderen etwas fordern, was sie in keinster Weise auch nur ansatzweise selbst erfüllen, erfüllen können, erfüllen wollen.

  • 2
    5
    BlackSheep
    21.04.2016

    @Schinnderhannes, dieses ewige alle sind Braungeschwätz sorgt doch dafür das bis heute über die Flüchtlingsproblematik in Deutschland keine sachliche Diskussion stattgefunden hat. Und das ist an Ihnen und Ihresgleichen gescheitert. Sie müssen endlich begreifen das Kritik nicht zwangsläufig was schlechtes ist, mitunter haben Kritiker recht! Ich weis passt nicht direkt zu Thema, aber bei diesem "Der Schoß ist fruchtbar noch " Käse musste ich das loswerden.

  • 5
    2
    KarlChemnitz
    21.04.2016

    @norbertfiedler70: Ich habe nach dem Zusammenhang des Brandsanschlags in Einsiedel mit der von Ihnen zitierten Nachricht gefragt, bei der es um einen Einbrecher mit osteuropäischem Akzent geht. Ich wiederhole: "Was wollen Sie uns damit sagen ? Was haben die 21 Menschen, die derzeit in Einsiedel untergebracht sind, mit einem mutmaßlichen Einbrecher mit osteuropäischem Akzent zu tun?" Erklären Sie mir das bitte mal.
    Darüber hinaus haben Sie natürlich Recht, das man die Ermittlungen abwarten sollte, bevor man jemanden vorschnell verurteilt. Keine Frage, aber auch das habe ich nicht geschrieben. Ich habe Sie konkret gefragt, ob Sie für die Menschen, die in dieser Einrichtung leben, Mitgefühl haben oder nicht. Auch die Antwort auf diese Frage würde mich sehr interessieren.

  • 4
    9
    gelöschter Nutzer
    20.04.2016

    @KarlChemnitz 14:25 Uhr:
    Womit genau haben Sie ein Verständnisproblem? Was ist an »Ermittlungen abwarten und danach urteilen.« nicht zu verstehen? Vorverurteilungen sind kontraproduktiv, da zu den Tätern zum Zeitpunkt der Polizei nichts bekannt ist. Aber vielleicht melden sich die Kommentatoren, welche offensichtlich mehr als die Polizei zu wissen scheinen, bei der Polizei und helfen damit den Fall aufzuklären. Wobei sich mir die Frage stellt, woher hier einige ihre Kenntnisse her haben wollen.

    Der restlichen Unsinn, welchen Sie mir völlig grundlos unterstellen, entspringt nur Ihrer abnormalen Fantasie.

  • 8
    12
    Schinderhannes
    20.04.2016

    @ ZwenAusZwota:

    Wie recht Sie haben. Nicht nur Bachmann und Co. tragen braune Hosen. Ein brauner Schimmer ist auch schon auf allen Hosen, welche hier schon wieder versuchen zu relativieren.

    "Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch.?

  • 7
    7
    Pixelghost
    20.04.2016

    "Wie die Polizei am Mittwoch bestätigte, warfen die Täter gegen 22.15 Uhr aus einem Waldstück drei Brandsätze auf das Gebäude. Diese fielen jedoch auf eine Rasenfläche vor dem Heim, in einem Abstand von drei bis vier Metern zum Gebäude."

    "auf das Gebäude"? Wohl eher IN RICHTUNG DES GEBÄUDES!

    Die Brandsätze trafen nicht das Gebäude sondern "verendeten" 3 bis 4 Meter entfernt davon. Deshalb liegt nicht mal eine schwere Brandstiftung vor. Wieso sollte da versuchter Mord infrage kommen?

    Das Werfen von Brandsätzen - auf wen oder was auch immer und unter welcher Motivation auch immer - ist zu verurteilen.
    Zur rechtlichen Würdigung gehören jedoch alle Umstände und nicht nur die, die man sehen bzw. erkennen will.

    Sind in diesm Artikel ALLE Umstände erkennbar und nachzulesen? Nein.

    Ermittlungen abwarten.

  • 11
    5
    fp2012
    20.04.2016

    Wir sollten erst die Ermittlungen abwarten, da gebe ich einigen Vorrednern recht.
    Auf alle Fälle steht hier ein versuchter Mord im Raum. Und der ist mit aller Härte zu verfolgen.

  • 4
    7
    Interessierte
    20.04.2016

    In Ordnung ist das nicht gewesen , das waren sicherlich wieder ein paar Schwachsinnige , aber die gibt es eben heutzutage leider überall ?
    Aber ich glaube , die sind von dem Staat so erzogen worden , wie auch immer sich das entwickelt hat ?
    ( gab es denn in der DDR solche Anschläge ?

  • 2
    10
    Hübnererich
    20.04.2016

    Leute beruhigt euch. Auf der Facebook Seite der LVZ steht wer es war: "Rechter Terror".

  • 15
    13
    ZwenAusZwota
    20.04.2016

    Langsam zeigt sich, wie FEIGE doch unsere "besorgten Bürger" sind:

    In Einsiedel werfen Unbekannte - aus dem Wald heraus - nachts, Brandsätze!

    Lutz Bachmann hat diese ausländerfeindlichen Sprüche auf seiner facebookseite nie selbst verfasst (behauptet er nun vor Gericht).

    Napoleon trug rote Hosen, damit keine das Blut sieht, im Falle er wird verwundet.
    Lutz Bachmann und Co tragen braune Hosen...

  • 19
    9
    KarlChemnitz
    20.04.2016

    @norbertfiedler70: Was wollen Sie uns damit sagen ? Was haben die 21 Menschen, die derzeit in Einsiedel untergebracht sind, mit einem mutmaßlichen Einbrecher mit osteuropäischem Akzent zu tun? Müssen wir das verstehen ?
    Ich persönlich kann diesen Stumpfsinn, der hier in die Kommentarspalten geschrieben wird, nicht mehr ertragen. Was ist bei Ihnen schiefgelaufen? Haben Sie kein Mitgefühl mit diesen Menschen? Wie würden Sie reagieren, wenn auf Sie und Ihre Kinder Brandsätze geworfen würden? Es ist eine Schande, welche pure Menschenverachtung hier anzutreffen ist und ich hoffe inbrünstig, dass die Kommentarseiten dieser Zeitung nicht das Spiegelbild unserer Gesellschaft sind . Schämen Sie sich !

  • 16
    10
    Frederick
    20.04.2016

    Unentschuldbarer Vorfall, aber es wäre auch nicht das erstmal das Flüchtlinge selber Feuer legen und Hackenkreuze rumschmieren. Also mit Vorurteilen zurückhalten bis die Tat geklärt ist.

    http://www.focus.de/regional/rheinland-pfalz/braende-brandstiftung-in-fluechtlingsheim-geklaert-syrer-legte-feuer_id_5424362.html

  • 16
    8
    Blackadder
    20.04.2016

    Ja, genau Interessierte: drei Brandsätze, um Gras anzuzünden! Das ergibt Sinn.

  • 12
    17
    Interessierte
    20.04.2016

    Das ist doch wieder falsch ausgedrückt ...
    Die fielen doch gar nicht ´auf´ das Asylbewerberheim und ´auf` das Gebäude , die fielen doch ´auf` eine Rasenfläche ...
    ( und vielleicht sollten sie auch ´nur dort` landen ...

  • 13
    13
    gelöschter Nutzer
    20.04.2016

    @Zeitungsleser
    Ist es schön, wenn man ein solch durch Vorurteil vorgegebenes Weltbild hat. Ermittlungen abwarten und danach urteilen.

    Ansonsten fehlt noch Ihr Kommentar und wessen Früchte diese sind unter folgender Meldung:
    http://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Einbrecher-verletzt-25-jaehrigen-Mitarbeiter-artikel9495750.php

  • 19
    14
    Zeitungsleser
    20.04.2016

    Das sind die Früchte vom Intoleranz, Hass und gelebter Ausländer-Raus-Stimmung! Hier waren es echte Brandsätze. Doch erst die größer werdende gesellschaftliche Akzeptanz der geistigen Brandstifter bereitet den Boden für solche Verbrechen gegen Menschen! Das "Christliche Abendland" rettet man so nicht! Man verbrennt es, mit allen christlichen, humanistischen und menschlichen Werten.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...