Erneut Blitzer in Chemnitz beschmiert

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Farbattacke auf das stationäre Gerät an der Neefestraße ist seit April mindestens der fünfte Vorfall dieser Art.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 10
    9
    gelöschter Nutzer
    07.07.2020

    Irgendwie verspürt man da kein Mitleid, eher Schadenfreude.

  • 18
    8
    MuellerF
    07.07.2020

    @fischer1: Warum bitte sind nur Blitzer vor Schulen & Kitas keine "Abzocke"?
    Auch an anderen Orten werden Verkehrsteilnehmer aller Altersstufen durch Raser gefährdet.

  • 19
    21
    fischer1
    07.07.2020

    Ist ein "schweres" Thema, Blitzer zum Abzocken der Autofahrer sind definitiv zu verurteilen, Blitzer vor Schulen und Kitas begrüße ich, leider seh ich da, wo es Not tut keine... Ist dann wohl als "ziviler Ungehorsam" zu verstehen, und weniger als Sachbeschädigung...