Erneut Blitzer in Chemnitz beschmiert

Die Farbattacke auf das stationäre Gerät an der Neefestraße ist seit April mindestens der fünfte Vorfall dieser Art.

Chemnitz.

In Chemnitz haben Unbekannte erneut einen Blitzer beschmiert. Der stationäre Blitzer an der Neefestraße stadteinwärts, kurz vor dem Industriemuseum, wurde am Dienstag mit pinker Farbe beschmiert.

Erst am Wochenende war das stationäre Gerät an der Kreuzung Barbarossastraße/Zwickauer Straße zum zweiten Mal seit Anfang Mai per Farbe außer Gefecht gesetzt worden. Seit April gab es damit in der Stadt mindestens fünf Vorfälle dieser Art. (fhh/samü/su)

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 10
    9
    Tauchsieder
    07.07.2020

    Irgendwie verspürt man da kein Mitleid, eher Schadenfreude.

  • 18
    8
    MuellerF
    07.07.2020

    @fischer1: Warum bitte sind nur Blitzer vor Schulen & Kitas keine "Abzocke"?
    Auch an anderen Orten werden Verkehrsteilnehmer aller Altersstufen durch Raser gefährdet.

  • 19
    21
    fischer1
    07.07.2020

    Ist ein "schweres" Thema, Blitzer zum Abzocken der Autofahrer sind definitiv zu verurteilen, Blitzer vor Schulen und Kitas begrüße ich, leider seh ich da, wo es Not tut keine... Ist dann wohl als "ziviler Ungehorsam" zu verstehen, und weniger als Sachbeschädigung...