Falsche Polizisten bestehlen Frau in ihrer Wohnung

Sie nutzen einen angeblichen Einbruch als Vorwand

Chemnitz.

An Donnerstagnachmittag haben sich zwei Männer als Kriminalbeamte ausgegeben und so eine Frau in ihrer Wohnung auf der Regensburger Straße bestohlen.

Wie die Polizei mitteilte, fingen die Männer die Frau im Treppenhaus ab und gaben vor, dass in ihre Wohnung eingebrochen worden wäre. Sie machten der Frau weis, dass der Einbrecher gefasst und die Spurensicherung auf dem Weg sei.

Die falschen Polizisten ließen sich zeigen, wo die Wertsachen aufbewahrt werden. Erst nachdem die Männer die Wohnung verlassen hatten, merkte die Frau, dass ihr Bargeld gestohlen wurde.

Die Polizei bittet um Mithilfe. Die beiden Männer waren etwa 1,80 Meter groß und schlank. Beide trugen dunkle Kleidung und dunkle Mützen. Sie sprachen ortsüblichen Dialekt.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz, Telefon: 0371 387-102, entgegen.

Ein ähnlicher Fall ereignete sich am selben Tag in Riesa. So gaben sich zwei Unbekannte als Polizisten aus und bestahlen eine 78-Jährige um mehrere Hundert Euro. Die Männer hätten einen Ausweis vorgezeigt und vorgegeben, die Seniorin zu einem Einbruch befragen zu wollen, teilte die Polizei am Freitag mit. Uniform trugen die Männer nicht, offenbar aber einheitliche dunkle Kleidung. Während einer der Täter die Frau ablenkte, stahl der Komplize 650 Euro aus einer Geldkassette im Schlafzimmer sowie Schmuck im Wert von rund 550 Euro.

Die Polizei prüft, ob es einen Zusammenhang zwischen den Fällen gibt. (el mit dpa)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...