Feuerwehreinsatz am Chemnitzer Hof

Thermische Reaktion bei Handwerksarbeiten führt zu beißendem Geruch und Rauchentwicklung.

Beißender Geruch und Rauchwolken haben am späten Donnerstagabend zu einem Feuerwehreinsatz im Chemnitzer Hof geführt. Aus Sicherheitsgründen, weil die Lage zunächst unklar war, rückte die Feuerwehr mit mehreren Einsatzfahrzeugen aus. Verletzt wurde niemand. Wie sich herausstellte, war es bei Reparaturarbeiten zur Rohrsanierung zu einer thermischen Reaktion mit Rauchentwicklung gekommen.

Nach Angaben der Feuerwehr hatten Handwerker einen Eimer mit Restbeständen von Epoxidharz, der als Komponentenkleber eingesetzt wurde, vorsorglich auf das Dach gebracht, um eine Geruchsbelästigung zu vermeiden. Durch Zugeben von Wasser kam es zu einer thermischen Reaktion. Durch Kühlung des Harzes konnten die Einsatzkräfte die Rauchentwicklung eindämmen. Im Einsatz waren 20 Feuerwehrleute mit sechs Fahrzeugen. (fp)

Bewertung des Artikels: Ø 4 Sterne bei 2 Bewertungen
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...